In Erinnerung - www.ertheneburg-berner.de

Direkt zum Seiteninhalt

In Erinnerung

In Erinnerung
Nach etwas mehr als 14 1/2 Jahren mussten wir uns am 16. Mai 2017 von unserer alten Dame Lisa verabschieden.

In jungen Jahren war sie ein absoluter Wildfang und ist gern ausgebüxt. Ein unbobachteter Moment und sie war in Null-Komma-Nix abgedüst. So manches Mal waren wir ziemlich sauer auf sie. Wenn sie dann zurückkam, war aber alles vergessen. Wir hatten sogar einen "Personal-Trainer" engagiert, um ihr das Ausbüxen abzugewöhnen. Bei einem der Spaziergänge mit dem Trainer, Lisa war an der Schleppleine, sollte ich sie loslassen. Der Trainer meinte, er würde schon schnell genug sein, um auf die Schleppleine zu treten. Unser Jüngster fragte da noch "Mama, meinst du, der Trainer kann so schnell laufen, dass er Lisa einholt?" Na ja, Lisa war schneller.

Mit den Jahren wurde sie ruhiger und hat uns bei der Erziehung unserer jungen Hunde geholfen. Manchmal reichte ein Blick von ihr und die Jungspunde waren artig.

Wenn es was zu Fressen gab, war Lisa immer die erste zur Stelle. Ein noch so leises Knistern entging ihr nicht. Mit der Nase am Boden und ins Wasser bei jeder Jahreszeit waren ihre Lieblingsbeschäftigungen.

Das letzte halbe Jahr drehte sie noch ausdauernd ihre Dorfrunde mit uns an der Leine, hatte einmal in der Woche einen Arzttermin und nahm am Leben im Rudel teil.

Wir hatten den Eindruck dass Lisa sich von uns verabschieden wollte und haben sie nicht künstlich daran gehindert, ihre wohlverdiente Ruhe anzutreten.

Zurück zum Seiteninhalt