Ernährung - Ertheneburg-Berner

Willkommen bei den Ertheneburg-Bernern
Direkt zum Seiteninhalt

Ernährung

Wie  wahrscheinlich die meisten Hundehalter habe auch ich am Anfang meine  Hunde mit Trockenfutter gefüttert. Inzwischen gibt es nur noch ganz  selten bei uns Trockenfutter, nur wenn es mal schnell gehen muss oder  wir mit den Hunden länger im Urlaub sind.

Meine  Hunde werden mit frischem Fleisch und fleischigen Knochen sowie Gemüse,  Obst, Ölen und Milchprodukten ernährt. Diese Art der Fütterung wird  Barf (/biologisch artgerechte Rohfütterung) genannt.

Am  Anfang habe ich sehr viele Bücher gelesen, ständig im Internet nach  Informationen und Futterplänen gesucht. Ich hatte auch das große Glück,  dass es bereits einige langjährige barfende Züchter gibt, die mir meine  vielen Fragen immer gern und ausführlich beantwortet haben. Nochmals  vielen Dank dafür!
Inzwischen  klappt es sehr gut und ich sehe an meinen Hunden, wie gut ihnen diese  Art der Ernährung tut. Die Fütterung ist etwas aufwendiger, als nur  einen Sack Futter zu öffnen, aber auch nicht besonders schwierig.

Aus  eigener Erfahrung finde ich Futterpläne am Anfang ganz hilfreich. Sie  geben einem die Sicherheit seinen Hund richtig zu ernähren. Nach einiger  Zeit hat man jedoch genügend Sicherheit und braucht keine Tabellen  mehr. Nicht jede Mahlzeit muss ausgewogen sein. Es reicht, wenn sich  durch abwechslungsreiche Mahlzeiten die Ausgewogenheit über einen  Zeitraum von ca. 4 Wochen ergibt. Wir Menschen ernähren uns doch auch  nicht nach komplizierten Tabellen und rechnen ständig nach, ob wir von  allem genug zu uns genommen haben.

Meine  Welpen werden von Anfang an gebarft, lernen aber auch Trocken- und  Dosenfutter kennen. Ich würde mich freuen, wenn meine Welpenkäufer die  Barf-Ernährung fortführen würden. Bei Interesse werden meine  Welpenkäufer über die artgerechte Barf-Ernährung informiert, erhalten  eine Barf-Broschüre und entsprechendes Futter für die ersten Tage mit  auf den Weg.

Um  meine Welpenkäufer noch besser beraten zu können, habe ich von  September 2015 bis August 2016 eine Ausbildung zur zertifizierten  Ernährungsberaterin für Hund und Katze mit dem Schwerpunkt Barf nach  Swanie Simon erfolgreich absolviert.

Es  ist für mich aber auch kein Problem, wenn ein Welpenkäufer seinen  Welpen mit Trockenfutter ernähren möchte. Auch dann stehe ich meinen  Welpenkäufern selbstverständlich gerne mit Rat und Tat zur Seite.
Zurück zum Seiteninhalt