C-Wurf - Kleine Berichte - Ertheneburg-Berner

Willkommen bei den Ertheneburg-Bernern
Direkt zum Seiteninhalt

C-Wurf - Kleine Berichte

Würfe
21. März 2015

Die letzte Woche mit unserem Bärchen Caruso ist wie im Fluge vergangen.
Der  kleine Racker ist sehr lebendig und immer auf Entdeckung. Wenn nicht  gerade die großen Hunde angeknabbert oder zum Spielen aufgefordert  werden, sind die Zehen von uns Menschen seine "Opfer". Mit seinen  kleinen Zähnchen zwickt das ganz schön.

In dieser Woche waren  wir auch noch zum Tierarzt zum Chippen und Impfen. Er fand in der Praxis  alles hoch interessant und hat nicht einmal gezuckt, als der Chip  gesetzt wurde.

Am Montag, den 16. März 2015,  war es dann soweit. Es hieß Abschied nehmen von dem süßen Burschen.  Caruso heißt jetzt Caruso-Louan und hat sein neues Zuhause bei Karo,  Nils und Amy, einer älteren Berner-Lady. Wir wünschen Euch allen viel Freude und Spaß miteinander.

9. März 2015

Schon hat  die letzte Woche mit unserem kleinen „Einzelkind“ angefangen. Wie es  immer so ist, sehen wir Carusos Auszug mit einem lachenden und einem  weinenden Auge entgegen. Wir freuen uns natürlich, dass wir ganz liebe  neue“ Eltern“ für unseren kleinen Prinzen gefunden haben, sind aber auch  ein bisschen traurig, dass die schöne Welpenzeit bei uns schon wieder  vorbei ist.

Inzwischen frisst Caruso seine 4 Mahlzeiten mit großem  Appetit, aber auch an Mamas Milchbar wird immer noch gerne getrunken. In  dieser Woche wird Caruso auch ein paar Mahlzeiten Trockenfutter  kennenlernen – mal sehen, ob sie ihm auch so gut schmecken werden wie  das Fleisch mit Gemüse. Ich freue mich sehr, dass sich Carusos neue  Besitzer auch für die Rohfütterung für ihn entschieden haben.

1. März 2015

Nichts ist mehr sicher vor dem kleinen Bärli!
Schuhe werden erbarmungslos weggeschleppt und auf Bissfestigkeit überprüft.
Öffnet sich eine Tür, kann man gar nicht so schnell schauen, wie der kleine Bär hindurch ist und einen „See“ auf den Teppich gemacht hat.
Klingelt es, ist Caruso der Schnellste an der Tür und freut sich über den Besuch, denn ein Kraulen und Streicheln oder ein „Oh wie süß“ ist immer für ihn dabei.

Unserer alten Lisa, anfangs noch etwas genervt von dem Kleinen, bleibt gar nichts anderes übrig, als mit ihm zu spielen. Caruso fordert sie immer wieder charmant zum Rangeln auf und steckt es auch mehr oder weniger gelassen weg, wenn Lisa doch mal zu genervt ist und ihn in seine Schranken weist.

Im Welpenauslauf haben wir heute das Bällebad eröffnet. Mal sehen, ob Caruso es genauso lieben wird wie seine Mama Lotte.

15. Februar 2015

In dieser Woche gab es bereits die Wurmkur, die anstandslos geschluckt und auch vertragen wurde.
Das Beefhack schmeckt immer noch nicht so gut, dafür wird aber der Welpenbrei gern geschlappert.
Bei schönstem Sonnenscheinwetter hat Caruso seine ersten Ausflüge an die frische Luft unternommen.

9. Februar 2015

Unserem kleinen  Prinzen kann schon fast beim Wachsen zugesehen werden. Er nimmt tüchtig  zu. Dies ist ja aber auch kein Wunder, hat er doch Mamas Milchbar für  sich alleine. Diese Woche hat auch schon Beefhack probiert. Es scheint ihm aber bei Mama besser zu schmecken.

Seine  Schritte werden immer sicherer und er beginnt sein Umfeld zu erkunden.  Auch Bellen und Knurren kann er schon. Es hört sich sehr niedlich an.

Essen und Schlafen sind im Moment noch seine Hauptbeschäftigungen, wobei das Schlafen den größten Teil einnimmt.

29. Januar 2015

Nun ist Caruso schon zwei Wochen jung und hat sein Geburtsgewicht mehr als verdreifacht.
Die  Äuglein öffnen sich langsam und es werden die ersten wackeligen  Stehversuche unternommen. Aber noch wird die meiste Zeit geschlafen, wie  man ja sehr schön auf den Bildern sehen kann.

8. Januar 2015

Wir freuen uns über die Geburt des kleinen Caruso.
Am 16. Januar 2015 hat er per Kaiserschnitt das Licht der Welt erblickt. Der Mama und dem kleinen Prinzen geht es sehr gut.

Zurück zum Seiteninhalt